02272-839703 Karlfred Ludwig

KREATIV - GEERDET - BODENSTÄNDIG
Unsere Winzer - unsere Freunde

Die Kreativen, das sind unsere Winzer vor Ort in den Regionen. Bestens ausgebildet, mit einer ganz besonderen Nase ausgestattet und immer für Ihren Weinberg im Einsatz. Ein Knochenjob übers Jahr und dann das Glücksgefühl, wieder einen wunderbaren Tropfen "kreiert" zu haben. Wir von REGIOVINO freuen uns auf jeden neuen Jahrgang, den wir Ihnen präsentieren dürfen.

WEINGUT PETER LAUER / SAAR

Das renommierte Weingut Peter Lauer an der Saar hat den großen Sprung in den Verband deutscher Prädikatsweingüter, kurz VDP, geschafft und darf sich seit 1. Januar 2013 dort Willkommen heißen.

Vater Peter und Sohn Florian leiten das 1830 gegründete Familienweingut, das sich ausschließlich der Produktion von charaktervollen Rieslingen verschrieben hat. Alle Weine werden spontan vergoren, lange im Fuder auf der Feinhefe gelagert und von Zeit zu Zeit aufgerührt. So erhalten sie eine cremige, saftige Fülle. Auf den Etiketten sind neben den Fassnummern auch die Parzellen aufgeführt, denn die Weine werden parzellenrein aus verschieden Flurstücken der berühmten Lage Ayler Kupp ausgebaut. In manchen Parzellen haben die Rebstöcke ein Alter von über 100 Jahren.

Besondere Aufmerksamkeit gilt den rassigen, feinherben Rieslingen mit merklichem Restzuckergehalt. Stilvolle Weine mit Eleganz, nicht zu alkoholreich aber mit Tiefe und Dichte

WEINGUT MARKUS MOLITOR / MOSEL

Das Weingut Markus Molitor liegt inmitten der Weinberge des Wehlener Klosterbergs an der Mittelmosel. In mehr als 15 spektakulären Steillagen entlang des Flusses (teilweise mit uralten Rebstöcken bestockt) werden in kompromissloser Handarbeit und mit absolutem Respekt gegenüber der Natur die Rebsorten Riesling, Pinot Noir und Pinot Blanc angebaut. Eine späte Lese und strenge Selektion der einzelnen Beeren führen zu niedrigsten Erträgen. Im Sinne der Philosophie von Natürlichkeit, Lagencharakteristik, Komplexität und Lagerpotential werden alle Weine ausschließlich spontan, meist klassisch im großen Holzfass, vergoren – ohne die Anwendung stabilisierender Maßnahmen oder Zugabe von Hilfsmitteln. Weine von Markus Molitor bringen den nahezu unendlichen Facettenreichtum des Mosel-Rieslings in einem einzigartigen Spiel von Frucht und Mineralität, Süße und Säure zum Ausdruck.

WEINGUT DR. CORVERS-KAUTER / RHEINGAU

Aus zwei mach eins! Im Jahr 1996 legten Dr. Matthias Corvers und seine Frau Brigitte Corvers-Kauter ihre zwei Weingüter in Rüdesheim und Östrich-Winkel zusammen. Seitdem hat die Aufmerksamkeit auf die hervorragenden Rheingauweine enorm zugenommen und sie überzeugen in hohem Maße. Hauptrebsorte ist ganz klar Riesling gefolgt von Spätburgunder. Die Weinberge befinden sich nahe dem 50. Breitengrad und sind von der Sonne verwöhnt. Weinberge in Steillagen auf Schieferverwitterungsböden geben den Weinen aus den Rüdesheimer und Assmannshäuser Lagen feine Frucht, Spiel und Eleganz. Tiefgründiger Lösslehm oder Quarzitboden bestimmen die Art der Weine in Winkel, Mittelheim und Oestrich. Hier liegt auch ihr Schwerpunk. Eine Besonderheit ist die Parzelle mit 850 Stöcken Roter Riesling, eine alte autochthone, deutsche Rebsorte entstanden, durch eine Mutation des weißen Rieslings, bei dem sich die Trauben im reifen Zustand leicht rötlich färben.

Die Weine sind Ausdruck des Handwerks von Dr. Matthias Corvers, den eine Liebe zur Natur und Wein verbindet, vom würzig fruchtigen bis hin zum vollmundigen und extraktreichen Typ, jeder mit einem intensiven, komplexen Charakter.

WEINGUT ROBERT WEIL / RHEINGAU - Das Weingut der Superlative

VDP-Mitglied – 100 % Riesling – perfekte Speisebegleiter – beste Lagen im Rheingau - Viele Auszeichnungen für TOP-Weine

Wilhelm Weil ist die vierte Generation des 1875 gegründeten Weinguts Robert Weil. Es ist wohl das bekannteste deutsche Weingut und bereits der Gründer, Dr. Robert Weil, legte mit dem Kauf der ersten Weinberge im Kiedricher Berg 1867 den Grundstein dafür. Die klare Philosophie absoluten Qualitätsweinbaues, seine Vision und mutige Investitionen waren der Grund, dass seine Weine schon bald international gefeiert wurden. Die edlen Weine wurden an viele Kaiser und Königshäuser Europas geliefert. Dort galten sie als weiße Pendants zu den großen Bordeaux-Weinen.

Heute keltert das Weingut bessere Weine als je zuvor. Auf den 90 Hektar großen Rebflächen wächst zu 100 % Riesling. Der konsequente Anbau dieser Rebsorte, eine streng qualitätsorientierte und ertragsmindernde Arbeit im Weinberg, selektive Handlese und ein äußerst schonender Weinausbau im Keller sind die Garanten für die Erzeugung individueller und großer Weine. Es ist mehr als faszinierend, wie das Weingut es Jahr für Jahr seit dem Jahrgang 1988 schafft, jeglichen wetterbedingten Widrigkeiten zum Trotz, derart exzellente und überzeugende Weine aller Prädikate, bis hin zur Trockenbeerenauslese, zu erzeugen.

WEINGUT JOACHIM FLICK / RHEINGAU

Beharrlichkeit und Mut –seit 1650-

Weinbau seit 9 Generationen - extrem kalkhaltige Böden – berühmte Monopollagen des Weinguts: Wickerer Nonnberg und Viktoriaberg - Holzfässer aus Taunuseiche

In Wicker, dem Tor zum Rheingau, liegt das Weingut Joachim Flick, in dem Gebäude der über 700 Jahre alten Straßenmühle. Die Familie Flick ist eine alte Winzerfamilie und betreibt bereits seit 370 Jahren Weinbau. Die 20 Hektar Weinberge, größenteils mit Riesling bestockt, erstrecken sich von Wicker, über Hochheim bis Lorch. Sie liegen im „Mainzer Becken", einem Urzeitmeer, das mit seinen Sedimenten für den kalkhaltigen Boden sorgt. Dies verleiht den Weinen eine unvergleichliche Mineralität und Langlebigkeit.

Zwei besonders historische Weinberge sind der Wickerer Nonnberg und der Viktoriaberg. 1281 ist der Nonnberg zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Seit 2003 gehört der Nonnberg als Monopol-Lage zum Weingut Joachim Flick. Der extrem kalkhaltige Boden dieser Lage bringt große Weine mit einer grandiosen Mineralität und langer Lebensdauer hervor.

Als Queen Victoria 1845 Hochheim besuchte, wurde sie zu einer Weinprobe in den "schönsten und besten Weinberg" der Gemarkung geführt. Ab 1850 durfte eben dieser Weinberg durch die Gunst des englischen Hofes "Königin Victoriaberg" genannt werden. Bis heute wird Wein aus dieser Lage zu vielen Anlässen vom englischen Königshof genossen.

Regionalität und Nachhaltigkeit ist Reiner Flick wichtig, so werden neue Holzfässer aus heimischer Taunuseiche in traditioneller Handwerkskunst gebaut.

WEINGUT ESPENHOF / RHEINHESSEN

Das Familienweingut Espenhof hat seine Wurzeln im 17. Jahrhundert. Damals entschied sich einer der drei Urahnen seine Heimat, das gleichnamige Dorf im Taunus zu verlassen, um sich in Flonheim im Herzen von Rheinhessen niederzulassen. Heute leiten Wilfried und Heike Espenschied den Espenhof. Die Familie spielt hierbei eine zentrale Rolle, denn sie gibt ihnen die Freiheit, alles genau so zu gestalten, wie Sie es abseits aller Methoden haben möchten, naturnah, menschlich und lebensfroh.

Die Weine sind das Ergebnis von naturgegebenen Faktoren, Erfahrungsschatz und Wissen. Der Sohn, studierter Önologe und „Winecaretaker“ Nico Espenscheid kreiert mit seinem Team naturbelassene, lebendige Weine voll Charakter, Tiefe, Eleganz und Struktur. Die Gutsweine sind zwar keine alltäglichen Weine, aber tolle Weine für jeden Tag. Die Weißweine werden in Edelstahl ausgebaut und die maischevergorenen Rotweine reifen mehrere Monate im großen Holzfass. Die Ortsweine sind charakterisiert durch das Mikroklima und die vielseitigen Böden der einzelnen, einzigartigen Lagen rund um Flonheim. Sie zeichnen sich durch eine mineralische Komplexität, Dichte und eine reintönige Sortentypizität aus. Die selektionierten Erträge werden schonend vergoren. Weißweine werden mit langem Hefelager in Edelstahl und großem Holzfass ausgebaut, elegante Rotweine im großen Holzfass und Teilausbau in Barriques.

BODEGA DANTE ROBINO / MENDOZA

Bereits vor mehr als 80 Jahren in Mendoza gegründet, gehört die Kellerei heute zu den namhaften Betrieben des Landes. Der italienische Einwanderer Dante Robino baute die Bodega auf. 1982 wurde das Gut von der Familie Squassini übernommen, die es mit viel Engagement modernisierte und seitdem beständig die Qualität der Weine ausbaut.

Die Weine vereinen Tradition mit Fortschritt. So finden sich im Weingut große Eichenfässer neben Edelstahl-Anlagen für Traubenverarbeitung und Gärung. Mit großer Leidenschaft erzeugt Dante Robino Weine mit einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis, was die zahlreichen internationalen Auszeichnungen belegen.

Mittlerweile umfassen die Weinflächen 400 Hektar. Sie liegen in der ‘Primera Zona’ von Mendoza, verteilt auf die unterschiedlichen Höhenlagen vor der atemberaubenden Kulisse der schneebedeckten Anden. Über ein ausgeklügeltes Kanalsystem werden die Weinberge auf einer Höhe von 900 Meter mit Schmelzwasser bewässert. Die Sonnen- und Lichteinstrahlung in dieser Höhe ist einzigartig, die ausgeprägten Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht sorgen für eine gute Säure-Frucht-Entwicklung in den Trauben.

SWARTLAND WINERY / SWARTLAND

1948 hatten sich 15 benachbarte Farmen in Malmesbury zu einer Kooperative zusammengeschlossen, die sich über die Jahre stetig weiter entwickelt hat. Im Jahre 2006 wurde die Kellerei in ein inhabergeführtes Unternehmen umgewandelt und in „Swartland Winery“ umbenannt. Obwohl der Weinbau in der als Kornkammer bekannten Region Swartland noch relativ jung ist, gewinnt er immer mehr an Bedeutung. Eingerahmt von hohen Bergketten erstrecken sich weite, sanft gewellte Landschaften mit uralten Böden aus Schiefer, Kies, Granit und vulkanischem Gestein. Aufgrund der Nähe zum Atlantik sind im Vergleich zu den hohen Tagestemperaturen die Nächte recht kühl – beste Voraussetzungen für Weine von hervorragender Qualität.

Winemaker Andries Blake ist seit 1996 verantwortlich für diese Linie, die in exemplarischer Weise den südafrikanischen Sortenspiegel abbildet. Andries Blake hat sich auf das generell sehr trockene Klima eingestellt und nutzt hauptsächlich Bush- Vines, teils über 60 Jahre alte Weinstöcke, mit kleinem Ertrag, aber guter Konzentration der Weine. Es wird nicht bewässert, eine Begrünung der Weinberge reduziert die Verdunstung.

BEEFSTEAK CLUB / SOUTH AUSTRALIA/MENDOZA

Beefsteak Club - das waren und sind auch heute noch Dining Clubs in Australien und Großbritannien, die im 18. und 19. Jahrhundert florierten. Bei Steak, Ofenkartoffeln und kräftigem Wein diskutierten Männer aus Politik, Adel und Militär regelmäßig über das Weltgeschehen.

Das britische Importhaus Ehrmanns kreiert und lanciert zu Ehren dieser Runden die Marke "Beefsteak Club". Nach dem Credo "Fans eines guten Steaks sind oft auch Weinenthusiasten und der Beefsteak Club verbindet diese beiden Leidenschaften" importierten die Markenmacher einen Malbec aus Mendoza, Argentinien und einen Shiraz aus Australien.

Zwei Länder die das deftige Barbecue quasi als Kulturgut zelebrieren. Nun kann wirklich jeder dem Beefsteak Club beitreten.

CRUZ ANDINA / COLCHAGUA VALLEY

Hoch oben, über den Anden, bilden die Sterne das Kreuz des Südens. Inspiriert von der einzigartigen Natur kultivierten bereits die ersten Bewohner dieser Gegend Trauben. Der Name für diese Weine war geboren – CRUZ ANDINA, das Andenkreuz.

Diese herrlich ausgewogenen Weine stammen aus dem Central Valley, dem Casablanca Valley und dem atemberaubenden Colchagua Valley und bieten chilenische Weinkunst in seiner natürlichsten Form.

GINO BRISOTTO / FRIULI VENEZIA GIULIA

THINK Color

Knallig, bunt und super lecker! Die Blanc de Blancs und Prosecchi von Millesimato sind in erster Linie eines: AUFFÄLLIG!

Die bunt, bauchigen Flaschen aus Italien sind ein Hingucker in jedem Weinregal, Restaurant und an der Bar oder auch als Geschenk und Mitbringsel zu einer Party.

Ist die RICHTIGE Farbe nicht dabei? Kein Problem. Die Flaschen sind auch in individuellen Unternehmens- oder Vereinsfarben erhältlich. Damit lässt sich im wahrsten Sinne des Wortes „Farbe bekennen!“. Darüber hinaus können auch eigene Embleme, Logos und Wappen auf die Flaschen gedruckt werden.

JOSÉ MARIA DA FONSECA / ALENTEJO

José Maria da Fonseca besitzt auch ein Weingut in der Region Alentejo: das Gut Jose de Sousa in dem DOC-Gebiet Reguengos. Das Gut wird gesondert bewirtschaftet. Die Erzeugung dieser Gutsweine wird bestimmt von der hohen Professionalität und von dem hohen Qualitätsanspruch von José Maria da Fonseca.

Hier wird auch der Montado aus den typischen Rebsorten Trincadeira und Aragonez erzeugt und ergibt einen weichen, süffigen Wein, der die Sonne des Südens im Glas erstrahlen lässt.

Der Ripanço ist ein Wein von modernem Charakter aber nach einer alsten, traditionellen Herstellungsmethode produziert. Dafür wird ein Teil der Trauben per Hand auf einem Holzgerüst entrappt, ein andere Teil von der Sonne getrocknet und dehydriert. Das macht den Wein sehr weich und gefällig, da die Bitterstoffe des Stielgerüst nicht in den Wein gelangen.

Kunden-Tel.: 02272-839703
Abhollager und Verwaltung - An der Biverschnell 1a - 50181 Bedburg-Broich

 02272-839703  Karlfred Ludwig